KMU Unternehmen werden heute immer mehr mit der digitalen Transformation konfrontiert und nicht zuletzt hat die Krise rund um Corona das Ihrige dazu beigetragen, dieses Thema wieder sehr prominent auf der Agenda des oberen Managements zu platzieren. Doch was bedeutet «Digitalisierung»? Ist es damit getan, dass möglichst viele Prozesse digital transformiert werden, standortunabhängig gearbeitet werden kann, auf Medienbrüche, Schnittstellen und Papier zu verzichten? Nein, es steckt wesentlich mehr dahinter. Die Wertschöpfung wird ins Zentrum gestellt!

Donnerstag, 03 September 2020 10:05

Hyperautomatisierung

Written by Super User

Wir befinden uns inmitten eines digitalen Wandels. Hyperautomation überschreitet die Grenzen klassischer Prozessautomatisierung und ermöglicht die Automatisierung komplexer Prozesse. Klassische Geschäftsmodelle verändern sich und digitale Prozesse gewinnen aus Sicht der Kunden eine tragende Rolle.

Hyperautomatisierung ist laut Gartner die Nr. 1 der 10 wichtigsten strategischen Technologietrends für 2020.

Hinter Hyperautomation steckt die Kombination fortschrittlicher Technologien wie Machine Learning, intelligenter Unternehmensführungssoftware (iBPMS) und Automatisierungstools, um komplexe Geschäftsprozesse vollumfänglich zu automatisieren.

Die Erkenntnisse aus diesem Bereich definieren die Entwicklung potenzieller Anwendungen.

Im Zuge des Wandels müssen Unternehmen sich von der Idee klassischer Technologie-Stacks verabschieden. Der Fokus verschiebt sich auf den menschlichen und geschäftlichen Kontext. Eben diesen Kontext umreisst die Hyperautomation, die die Grenzen der klassischen Automation überschreitet. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie die Hyperautomation Robotic Process Automation (RPA) verändert.